„Make today count“ – Das Heute zählt

Um ein besonderes Programm einer Selbsthilfegruppe für Menschen mit Krebserkrankungen geht es am Montag, 18. März 2019, ab 19.30 Uhr im Café Johanneum. Unter dem Titel „‘Make today count‘ – Das Heute zählt“ lädt die Gynäkologin Ute Wrehe, Fachärztin in der Praxis für Gynäkologie und Geburtshilfe im MVZ Johanneum, Betroffene ein, um ihnen dieses Programm vorzustellen. „Es soll helfen, im Heute zu leben und so zu einem anderen Umgang mit der Krankheit zu finden. In einer wertschätzenden Weise wird in den Gruppen Erfahrung, Kraft und Hoffnung geteilt“, erklärt Ute Wrehe. „Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, Dinge aus- und anzusprechen, die möglicherweise in Ihrem gewohnten Umfeld zu Besorgnis und Missverständnissen führen.“ Die Medizinerin möchte mit diesem Abend den Weg für die Gründung einer Selbsthilfegruppe für Menschen mit Krebserkrankungen in Wildeshausen bereiten.

Die Veranstaltung ist kostenlos. Der Zugang zum Café erfolgt über den Haupteingang des Krankenhauses an der Feldstraße.

Artikel eingefügt am 12.03.2019

Weiteres zu diesem Artikel

Die nächsten Vorträge/Seminare

01. April 2019, Mo.
Chronisches Sodbrennen - Was tun gegen das Feuer im Hals?  Details
04. April 2019, Do.
Pflegeberatungsgespräche - Ein Angebot des Ambulanten Pflegezentrums Johanneum  Details
18. April 2019, Do.
Endoprothetik-Schule: Physiotherapie auch vor der OP sinnvoll  Details

Patientengrüße

Nutzen Sie unseren Patientengruß-Service, um schnell und unkompliziert einem Patienten in unserem Krankenhaus einen Gruß zukommen zu lassen.

Seite aufrufen

Ärzte-Newsletter

Informationen für niedergelassene Ärztinnen und Ärzte

Seite aufrufen

Gesundheitszentrum Johanneum

Seite aufrufen