Gelenkimplantat - Was tun bei Prothesenproblemen

Datum10.12.2018
Zeit19:00 Uhr - 20:30 Uhr
VeranstalterKrankenhaus Johanneum Wildeshausen
VeranstaltungsortCafé Johanneum
Feldstraße 1
27793 Wildeshausen
Referent/-enDr. med. Nils H. Goecke, Chefarzt der Kliniik für Orthopädie und Umfallchirurgie, Leiter des EPZ max. Johanneum Wildeshausen
Beschreibung

Seit mehreren Jahrzehnten stellt die Implantation eines künstlichen Hüft- oder Kniegelenkes für Menschen, bei denen der Gelenkerhalt nicht mehr möglich ist, eine erfolgreiche Therapie dar. Die Lebensqualität der Betroffenen erhöht sich in der Regel enorm. Aber es können auch Probleme auftreten, die von der Instabilität des Gelenkes, über allergische Reaktionen bis hin zu bakteriellen Infektionen oder Knochenbruch reichen. Auch die Standzeit der modernen
Kunstgelenke ist auf zirka 15 Jahre begrenzt, dann ist der Austausch – eine sogenannte „Wechseloperation“ – des Implantates notwendig.

Chefarzt Dr. Nils Henrik Goecke, Leiter des EndoProthetikZentrums der Maximalversorgung
(EPZ max.) Johanneum Wildeshausen, wird in seinem Vortrag auf die Ursachen und die Problemanalyse von schmerzhaften Hüft- und Knieprothesen eingehen und die Infektionsbehandlung wie auch die Wechselendoprothetik verständlich und anschaulich darstellen. Anschließend besteht ausreichend Zeit für Fragen aus dem Publikum.

Anmeldung / Kontakt

Für unsere Fitness-Kurse ist eine Anmeldung über die Kontaktadresse kurse(at)krankenhaus-johanneum.de
erforderlich. 

Unsere Vorträge sind generell offen für jedermann und kostenlos. Eine Anmeldung ist hier nicht notwendig.

 

Die aktuelle Broschüre

Hier herunterladen