Delmenhorster verstärkt HNO-Praxis am MVZ

JOHANNEUM Dr. Martin Pullmann mehr als zwölf Jahre in Oldenburg tätig – Mehr Operationen?

Quelle: Nordwest Zeitung, vom 08.02.2019, Autor: Stefan Idel; Bild: Idel

WILDESHAUSEN/STI – Verstärkung für das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) Johanneum in Wildeshausen: Seit Anfang des Jahres ist Dr. Martin Pullmann in der Praxis für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde (HNO) tätig. Der 44- jährige Mediziner gewährleistet mit Dr. Annette Sonnenburg die HNO-ärztliche Versorgung der Bürger. „Wir sind froh, dass wir mit Dr. Pullmann die vakante Stelle in der Praxis besetzen können“, erklärte Hubert Bartelt, Verwaltungsdirektor des Krankenhauses Johanneum und Geschäftsführer des MVZ. Pullmanns Vorgängerin Dr. Anja Proescher hatte bereits im Januar 2018 das Haus verlassen. Pullmann trete in eine sehr gut laufende Praxis ein. Sonnenburg zufolge kommen die Patientinnen und Patienten aus der gesamten Region. In der Zeit der Vakanz sei sie von Prof. Dr. Reinhard Chilla, ihrem früheren Chef am Klinikum Bremen-Mitte, unterstützt worden.

Der gebürtige Hesse Pullmann absolvierte seine Facharztausbildung am Diakonie-Krankenhaus in Rotenburg/Wümme. Seit 2006 war der 44-Jährige, der in Delmenhorst wohnt, an der Klinik für Hals-Nasen-OhrenHeilkunde und Plastische Operationen am Klinikum Oldenburg tätig. Er sei neugierig auf seine neue Tätigkeit als niedergelassener Arzt im MVZ Johanneum und Belegarzt des Krankenhauses. Im Team von Dr. Sonnenburg sei er „sehr warmherzig“ aufgenommen worden. Die Strukturen der ambulanten und stationären Patientenversorgung sind am Johanneum sehr vielversprechend, meinte der Mediziner. Mit Pullmann als erfahrenen Operateur solle der operative Schwerpunkt „strategisch weiterentwickelt“ werden, sagte Bartelt. Die Kassenärztliche Vereinigung (KVN) habe zwar nur 1,5 Facharztstellen für die HNO gewährt. Mit der Erweiterung des operativen Spektrums gebe es aber die Möglichkeit, weitere „Punkte“ zu sammeln, damit Pullmanns halbe Stelle zu einer ganzen aufgestockt werde. Sobald ein zusätzlicher Operationssaal am Johanneum zur Verfügung steht, wären auch weitere Operationen im Bereich der HNOHeilkunde möglich. Der Bedarf sei in der Region in jedem Fall vorhanden, hieß es.

Die nächsten Vorträge/Seminare

02. Mai 2019, Do.
Pflegeberatungsgespräche - Ein Angebot des Ambulanten Pflegezentrums Johanneum  Details
09. Mai 2019, Do.
Herzinfarkt - Nicht nur Männersache! Risikofaktoren, Symptome und Behandlung  Details
16. Mai 2019, Do.
Endoprothetik-Schule: Physiotherapie auch vor der OP sinnvoll  Details

Patientengrüße

Nutzen Sie unseren Patientengruß-Service, um schnell und unkompliziert einem Patienten in unserem Krankenhaus einen Gruß zukommen zu lassen.

Seite aufrufen

Ärzte-Newsletter

Informationen für niedergelassene Ärztinnen und Ärzte

Seite aufrufen

Gesundheitszentrum Johanneum

Seite aufrufen