Ausbildung im Landkreis Oldenburg

Krankenhaus Johanneum wirbt um Nachwuchs

Quelle: Delmenhorster Kreisblatt, vom 27.10.2017, Autor: Reiner Haase / Foto: Reiner Haase

Wildeshausen. Das Krankenhaus Johanneum in Wildeshausen sucht Nachwuchs, der den Umgang mit Menschen mit Fachwissen verknüpft. Der schlechte Nahverkehr ist eine Hürde.

Der lückenhafte öffentliche Nahverkehr im Landkreis Oldenburg verhindert, dass junge, teils vorqualifizierte Flüchtlinge mit Interesse an einer Ausbildung und das händeringend Nachwuchskräfte suchende Krankenhaus Johanneum zusammenkommen. Die Berufsschule für den theoretischen Ausbildungsteil ist auch aus der ländlichen Umgebung mit dem Schulbus erreichbar. Für die Praxis im Klinikalltag mit Beginn der Frühschicht um 6 Uhr und mit Ende der Spätschicht um 22 Uhr gibt es keine Chance auf das Hin und Zurück. „Das Problem ist der Politik bekannt. Wir sind mit den Trägern des Nahverkehrs im Gespräch“, sagte der Wildeshauser Bürgermeister Jens Kuraschinski am Donnerstag am Rande einer Betriebserkundung mit der Ausbildungsplatzinitiative ZWAIG, mit Neuntklässlern der Realschule Wildeshausen und mit jungen Frauen, die als Flüchtlinge in den Landkreis gekommen sind und derzeit in der Berufsschule Deutsch pauken.

Fachwissen plus Menschlichkeit

Auszubildende des Johanneums informierten die Gäste über ihre Wege zur Gesundheits- und Krankenpflege (vormals Krankenschwester), zur Operationstechnischen Assistenzkraft (OTA), zur Medizinischen Fachangestellten (MFA, vormals Arzthelferin) und zur examinierten Altenpflege. Für alle gilt, was die angehende Medizinische Fachangestellte Franziska Förster in Worte fasste: „Wir müssen Fachwissen und die menschliche Seite zusammenbringen können.“

Männeranteil soll wachsen

Pflegedienstleiterin Maria Zewuhn, Pflegezentrumsleiterin Anita Kenkel und Ausbildungsleiterin Ines Zender-Bandorski betonten, das Johanneum erwarte das Sammeln von Erfahrungen im Bereich der Pflege vor der Bewerbung um einen Ausbildungsplatz, sei es in einem Praktikum, in einem Freiwilligen Sozialen Jahr oder im Bundesfreiwilligendienst. Große Chancen haben männliche Bewerber, denn im Pflegebereich dominieren die Frauen, obwohl Ausgewogenheit angestrebt wird. Beim Realschüler Marten hat Pflegezentrumsleiterin Kenkel am Donnerstag eine offene Tür eingerannt: Er hat sich schon für Februar 2018 einen Praktikumsplatz im Johanneum gesichert.

Die nächsten Vorträge/Seminare

20. September 2018, Do.
Endoprothetik-Schule: Physiotherapie auch vor der OP sinnvoll  Details
20. September 2018, Do.
Ganzköperkräftigung für Männer ab 60 - Kurs 2  Details
24. September 2018, Mo.
Hilfe bei Schmerzen im Hüftgelenk - Konservative und operative Therapiemöglichkeiten  Details

Patientengrüße

Nutzen Sie unseren Patientengruß-Service, um schnell und unkompliziert einem Patienten in unserem Krankenhaus einen Gruß zukommen zu lassen.

Seite aufrufen

Ärzte-Newsletter

Informationen für niedergelassene Ärztinnen und Ärzte

Seite aufrufen

Gesundheitszentrum Johanneum

Seite aufrufen